[Haare] Miss(y)on Redhead II

Den letzten ”Haarstand” hatte ich euch ja im Dezember präsentiert, mittlerweile sind schon wieder ein paar Monate vergangen und ich wollte euch von dem aktuellen Stand meiner Miss(y)on Redhead berichten.

Die Vorgeschichte bis zum Stand von September könnt ihr natürlich hier nachlesen.
Zum Beautypress Event im November 2013 wollte ich mich natürlich mit frisch gefärbter Haarpracht zeigen und nicht mit dem schicken Ansatz, der seit September wieder zu sehen war. Meine Haare wachsen wirklich wie Unkraut, deshalb ist es schon fast unvermeidlich, dass ich immer ein paar Wochen mit leicht dunkelbraunen Ansatz unterwegs bin. Wie das aber auch bei Weibern so ist, störts einen natürlich selbst am meisten und wird von anderen nur kaum wahrgenommen 😉
Leider hatte mein neuer Friseursalon im November keine Termine mehr frei und ich musste mir in meiner Wahlheimat Regensburg eine alternative suchen. Schnell bin ich bei einem Friseursalon fündig geworden, der zwar die Farbe ”Majicontrast Magenta” hatte, jedoch strengstens davon abgeraten hat, diese auf dem ganzen Kopf zu Färben (weil es sich dabei eigentlich um eine Strähnchenfarbe handelt). Beim ersten Versuch hat es bei mir wirklich wunderbar geklappt und ich hatte keinerlei Probleme damit. Beim zweiten Mal war ich dann etwas verunsichert und habe mir den Ansatz deswegen nur mit normaler roter Haarfarbe nachfärben lassen.
Zuhause wollte ich dann experimentieren und habe mir via Ebay zwei Tuben Directions bestellt. Meine Wunschhaarfarbe geht ja immer mehr ins pinkstichige kühle rot, wie in ein knallrot oder ein kupferrot. Gemischt habe ich dafür die Directionsfarben Cerise & Vermillion Red. Cerise ist ein satter Pinkton und Vermillion geht bereits in die leicht kirschrote Richtung. Zum Beautypress hatte ich dann fast den Farbton erreicht, den ich auch mit Majicontrast Magenta hatte und habe wirklich viele Komplimente für die Farbe bekommen 😉
Vermillion & Cerise (50:50)
Im Dezember und Januar bin ich dann bei den Directionsfarben noch experimentierfreudiger geworden und habe nur noch die pinken Farbtöne zum nachfärben verwendet. Die Farbe wäscht sich bei mir immer ins kupferrote aus, was natürlich eine gute Basisfarbe ist. 

Die erste Zeit habe ich nur mit Directions ”Cerise” nachgefärbt und letztes Wochenende gings dann zum ersten Mal an die Farbe Rose Red. Irgendwie hatte ich Rose Red nicht ganz so zickig in Erinnerung, da es sich dabei um eine Farbe handelt, die ich in meiner Jugend schonmal gefärbt habe. Aber Red Rose ist wirklich eine Farbe, die ihr nach dem Färben bzw. Tönen überall habt… sogar an der Dusche und wunderbarerweise auch in den Fugen! Richtig klasse (Achtung: Ironie!). 
Bei Cerise (die ja einen ziemlich ähnlichen Pinkton hat) ist die Verfärbung nicht so schlimm. Schade eigentlich, Rose Red wäre für mich schon ein ziemlich perfekter Wunschtun. Als nächstes werde ich mich wohl wieder an den etwas dunkleren rötlicheren Farben von Directions versuchen.

Aktuell habe ich auch meine Haarpflegeprodukte ziemlich reduziert. Mit meiner Shampooauswahl bin ich aktuell gar nicht zufrieden, weil ich wirklich noch nie so fliegende aufgebauschte Haare hatte, wie mit dem Garnier Natural Beauty Shampoo Cranberry – ein klassischer Fall von ”Muss ich haben – weil richtig so gut” und Farbschutz stand auch noch drauf. Empfehlen kann ichs also nicht wirklich.

Auf den Schwarzkopf Ultra Haarlack in der blauen Flasche schwöre ich! Ich verwende seit Jahren nichts anderes und es gibt für mich auch keinen Taft, der meinen schrägen Pony den ganzen Tag so in Form hält.

Der Hitzeschutz ist ebenfalls von Schwarzkopf und wurde im Zuge meiner GHD Glätteisen anschaffung mitgekauft. Das teure Exemplar von GHD durfte vorerst noch im Laden bleiben und mit der billigen Version bin ich aktuell sehr zufrieden. Verleiht den Haaren einen schönen Glanz und ich bilde mir sogar ein, dass es die Haare leichter kämmbar macht.

Das ist übrigens auch der Grund, weshalb ihr bei mir nie einen ”aufgebraucht” Post zu lesen bekommt, ich habe immer nur ein Shampoo, ein Duschgel, eine Bodylotion, etc. zuhause, die ich wirklich aufbrauche, bevor ich mir etwas neues zulege! Soviele interessante Duftnoten und Fläschen besitze ich gar nicht, wie auf so mach anderen Blogs gezeigt wird. Projekt ”Aufgebraucht” läuft bei mir also schon ewig und das ziemlich erfolgreich!


Ich hoffe, ihr habt noch Lust etwas über mein Haartagebuch zu lesen 😉

Comments

  1. […] Download Image More @ xtravaganz.com […]

  2. […] Download Image More @ xtravaganz.com […]

Comments are closed.