[Travel] Ein Wochenende im Bodenmaiser Hof – Wellnessurlaub in Bodenmais

WERBUNG / HOTELKOOPERATION

Letzte Woche habe ich meine Koffer für einen ganz besonderen Ausflug gepackt, denn für mich ging es drei Tage lang in den bayrischen Wald, genauer gesagt nach Bodenmais! Viele kennen Bodenmais sicherlich als Tagesausflugziel, da es dort viele Glasgeschäfte zu besichtigen gibt und auch ich war schon das ein oder andere Mal mit meinen Eltern in meiner Kindheit dorten.

Dieses Mal durfte ich das Hotel Bodenmaiser Hof besuchen und das Datum war aus einem ganz bestimmten Grund gewählt, denn zum Geburtstag meiner Eltern, habe ich sie kurzerhand einfach mit dazu gebucht, so dass wir den Aufenthalt gemeinsam genießen konnten.
Das Hotel Bodenmaiser Hof ist knapp 1,5 Stunden Fahrtzeit von Regensburg entfernt.  Wie ich finde, die perfekte Entfernung für einen Wellnessurlaub. Keine zu lange Anfahrt und man kann sofort ins Wochenende starten!
 

 

Das Hotel selbst ist bereits von aussen sehr einladend und der Eingangsbereich sofort sehr vielversprechend. Wir wurden freudig mit einem Glas Sekt begrüßt und haben uns sofort wohl gefühlt. Das Hotel selbst hat nochmal einen getrennten Restaurant- bzw. Frühstücksbereich, der sich gleich über die Straße befindet und bei schlechtem Wetter gibt es einen unterirdischen Übergang.

 

 

Wir haben natürlich als erstes unsere Zimmer bezogen, die sich im 2.Stock des Hotels im Bereich der Suiten befanden und den Namen ”Zimmer Hofschick” hatten. Die Doppelzimmer waren mit ca. 35m² sehr geräumig mit einem großen Doppelbett und einer Sitzecke eingerichtet. Dazu ein kleiner Balkon mit Sitzmöglichkeiten. Da ich mein Zimmer alleine nutzen durfte, habe ich mich im Badezimmer voll ausbreiten können, dies enthielt ein doppeltes Waschbecken, alles sehr modern und clean gehalten und eine tolle Regendusche.
Danach ging es für uns an die Erkundung der Hotelanlage. Ich muss gestehen, dass ich das Hotel schon solange besuchen wollte, dass ich mich schon richtig drauf gefreut habe, wie alles in echt aussieht. Die Gartenanlage sah schon immer auf den Homepagebildern so traumhaft aus, dass ich es gar nicht erwarten konnte, sie zu sehen (und natürlich dort Fotos zu machen). Und wir wurden nicht enttäuscht, im Gegenteil. Es sah aus, wie aus dem Bilderbuch. Die komplette Anlage ist sehr gepflegt und lädt einfach nur zum Verweilen ein. Besonders schon sind natürlich der beheizte Aussenpool und ein Naturpool, der ebenfalls genutzt werden kann. An jeder Ecke befinden sich Liegemöglichkeiten, je nachdem, ob man es gerne etwas privater hat oder direkt am Pool liegen möchte.

 

 

Auch im Innenbereich befindet sich ein großer Pool und auch wieder viele Liegemöglichkeiten. Ich glaube, mit den Liegemöglichkeiten toppt das Hotel bisher alles, was ich an Hotels gesehen habe. Es gibt soviele kleine private Räume und Ecken, wo sich überall Liegen, Stühle oder Betten befinden und alles mit einer Liebe gestaltet, dass man sich gar nicht entscheiden kann, wo man sein Badezeug für die nächste halbe Stunde abstellen will. Wir sind tatsächlich sehr oft gewechselt und haben viele Ecken getestet!
Übrigens stelle ich mir das Hotel auch traumhaft zu den kalten Tagen mit Schnee vor. Überall befinden sich Kamine und man kann von drinnen das Wetter draussen beobachten. Perfekt zum Einkuscheln und Entspannen!

 

 

Auch der direkte Wellnessbereich und das Heimat Spa sind einfach nur beeindruckend und viel größer, als ich es mir vorgestellt hätte. Hier gibt es viele verschiedene Saunas, Dampfbäder, eine Wasserbettenwelt, Schaukelliegen und Kneippbecken. Ich glaube, wir hätten noch zwei Tage dranhängen müssen, um alles testen zu können.
Besonders toll fand ich den Ruhebereich mit den großen runden Betten, die man je nachdem einfach zuziehen kann und die Ruhe genießen kann. Und ein Raum war mit einer Mooswand versehen, der dadurch ganz toll nach Wald geduftet hat. Habe ich so noch nie gesehen!

 

 

Meine Mama und ich haben uns einen kompletten Wellnesstag zu ihrem Geburtstag gegönnt und sind zwischen unseren Pool Stunden noch mit Massagen verwöhnt worden. Meine Mama hat zum ersten Mal in ihrem Leben eine Pediküre getestet und eine Ganzkörper Aromamassage. Ich habe mich so gefreut, als ich sie wieder abgeholt habe, weil sie total begeistert war und ich sie jetzt mit dem Thema Wellness endlich überzeugen konnte!
Ich selbst habe eine Schwebeanwendung getestet, insgesamt schon mein drittes Mal! Die Anwendung dauert eine gute halbe Stunde. Man wird zuerst mit einer reichhaltigen Creme eingecremt und dann auf ein Bett gelegt. Folien und Decken werden darüber gelegt und das Bett füllt sich langsam mit 37° Grad warmen Wasser, was sich anfühlt, als würde man schweben. Nach ca. 30 Minuten wird das Wasser wieder abgelassen und man wird wieder ausgewickelt. Die Creme lässt man weiter einwirken. Ich liebe diese Behandlung, weil sie perfekt ist für meine trockene Haut! Die Haut fühlt sich danach sehr weich und geschmeidig an, mit dem gewissen Straffungseffekt! Kann ich euch wirklich nur empfehlen. Insgesamt fand ich das Spa Programm auch sehr günstig, meine Schwebeanwendung hat z.B. nur 38 € gekostet! Im Bereich der Anwendungen gibt es aber soviele verschiedene, dass ich mich nur schwer entscheiden konnte.

 

 

 Abends sind wir gerne an der Bar gesessen und haben uns noch einen Cocktail gegönnt. Auch hier gibt es wieder unzählige Sitzmöglichkeiten und eine tolle Außenterrasse, die sich direkt über dem Pool befindet. Die Einrichtung selbst ist zwar klassisch und dunkel gehalten, passt aber sehr gut zum Hotel. Ein Mix aus Modern und Traditon.

 

Auch der Restaurant und Frühstücksbereich ist sehr clean und dunkel gehalten. Mit den dezenten Holz Elementen wirkt es aber sehr aufgelockert und die großen Fensterfronten tragen dazu bei, dass man sich sofort wohl fühlt, wenn man den Raum betritt. Unser Tisch befand sich direkt neben dem Fenster, was das Foodblogger Herz natürlich höher schlagen lässt.
Da wir unter der Woche angereist sind, durften wir Mittwoch Abend ein bayrisches Buffet mitmachen, dass mit vielen bayrischen Schmankerl gefüllt war. Für uns natürlich ein Heimspiel, aber für Gäste ausserhalb Bayerns sicherlich ein tolles Erlebnis sich mal richtig durchzutesten! Auch Nachmittags steht im Hotel ein kleines Buffet mit warmen Speisen, Salaten und verschiedenen Kuchen und Desserts zur Verfügung, was ich wirklich toll finde. Eigentlich reicht mir zwar meistens das Frühstück, aber für einen kleinen Kuchen lasse ich mich gerne auch Nachmittags überreden. Besonders toll: Man kann direkt mit dem hauseigenen Bademantel ins Restaurant!

 

 

Der zweite Abend war der Geburtstag meiner Mama und ich möchte hier gerne nochmal erwähnen, wie toll ich es fand, dass ihr wirklich jeder aus dem Hotel zu ihrem Ehrentag gratuliert hatte. Ich glaube, sie war schon ein bisschen Verlegen, weil wir alle nicht damit gerechnet hatten! Aber es war wirklich eine tolle Geste vom Hotel. Der Frühstückstisch war bereits feierlich dekoriert und auch Abends haben wir diese tolle Deko vorgefunden. Es war wirklich ein perfekter Geburtstag für meine Mama und ich habe mich so gefreut, dass wir ihn gemeinsam verbringen konnten.

 

 

Passend dazu gab es ein Menü, dass wir bereits am Vortag bestimmen konnten. Insgesamt war es ein 4 Gänge Menü und die Salate konnte man sich wieder vom Buffet selbst zusammenstellen. Bei der Vorspeise, der Suppe und dem Dessert konnte man jeweils aus zwei Gerichten wählen. Bei der Hauptspeise konnte man sich zwischen Fleisch, Fisch und Vegetarisch entscheiden. Ich habe mich für folgendes Menü entschieden:

 

Salat vom Buffet
Leberknödelcarpaccio mit Kren und Bergkäse
Hühnerconsommé mit Prosciuttoschöberl
Kalbsrahmbraten mit Bärlauchspätzle und Rharbaber
Schwarze Johannisbeer Creme Brülée mit frischem Obst
Normalerweise würde ich euch jetzt noch ein paar Bilder vom Frühstücksbuffet zeigen, das natürlich auch keine Wünsche offen gelassen hat. Aber ich habe mir gedacht, ich zeige euch noch ein paar Bilder der Hotelanlage mit Abendstimmung. Die Hotelanlage hat einfach so dazu eingeladen mit der tollen Beleuchtung, hier auch noch ein paar Eindrücke für euch zu sammeln. Ich habe die Zeit so sehr genossen noch mit meiner Mama im Garten rumzulaufen und zu fotografieren. Sie ist am Schluss so mit den Fotos aufgegangen, dass ich schon befürchtet habe, sie findet meine nicht mehr gut genug 😉

 

Natürlich habe ich es mir auch dieses Mal nicht nehmen lassen, euch ein paar bewegte Bilder auf Video festzuhalten. Gerade die Räume im Wellnessbereich kommen auf Video einfach noch besser zu Geltung, deshalb hoffe ich, ihr klickt hier auch noch fleißig rein.
Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich beim Hotel Bodenmaiser Hof bedanken, für den tollen Aufenthalt, das immer gut gelaunte Personal und die Liebe zum Detail. Ich hoffe, auch euch haben meine Eindrücke gefallen und ihr kommt mal auf einen Wellnessurlaub, bei mir um die Ecke 😉

 

Habt ihr auch schonmal Urlaub in Bayern gemacht?
Hoteladresse:
Bodenmaiser Hof
Rißlochweg 4
94249 Bodenmais

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere