[Review] essence cosmetics Neuheiten Frühjahr / Sommer 2019 – mit Swatches

Unbezahlte Werbung / PR Samples von essence cosmetics

Vor kurzem stand das neue Sortimentsupdate bei essence an und die Frühjahrs / Sommer Kollektion ist ab jetzt im Handel erhältlich. Leider habe ich für euch dieses Mal nicht soviele Posts zum neuen Sortiment parat wie sonst, denn ich war dieses Mal nicht mehr beim Event mit dabei und konnte das neue Sortiment selbst nur bei der lieben Beauty and the Blonde mitverfolgen (bei ihr findet ihr aber schon viele tolle Reviews zu den Produkten!). Und ja, ich gebs zu, ich war schon ein bisschen geknickt deswegen, denn die Essence Events sind für mich schon immer etwas besonderes gewesen und ich war immer gerne mit dabei! Trotzdem habe ich noch  ein kleines Testerpäckchen mit ein paar Produkten aus dem Sortiment zugeschickt bekommen, die ich euch heute vorstellen möchte.

Dieses Mal war das große Thema des Updates die neuen Essence shine, last & go Nagellacke. Geschlagene 50 Stück sind im neuen Sortiment eingezogen, nachdem es ja in der letzten Herbst / Winter Kollektion nur eine kleine Trend Edition gab! Ich habe mich besonders auf die Nagellacke gefreut, weil ich ein echter Fan der Nagellacke von essence bin! Das Farbsortiment ist natürlich gewaltig und auch für mich waren viele Nuancen dabei, die ich mir noch genauer ansehen werde! Drei Nuancen wurden mir aus dem neuen Sortiment zugeschicht, die Cremefinish Lacke überzeugen mal wieder mit einer tollen Deckkraft, die Textur ist etwas dickflüssiger trocknet aber trotzdem sehr sehr schnell. Auch die Haltbarkeit der essence Lacke ist natürlich gewohnt gut. Lediglich die Nuance mit Glitzerpartikel hat mich etwas enttäuscht, da ich es nicht so gerne mag, wenn man das Nagelbett sieht. Ich glaube, da hätte ich nochmal drei Schichten lackieren müssen um ihn deckend zu bekommen. Erhältlich sind die Lacke für 1,59€.

28 dazzle puzzle
04 millenial pink
13 legally pink

Letztes Jahr gabs ja schon die #instaperfect Reihe mit den Foundations, dieses Mal sind noch ein paar Highlighter in den lustigen Fläschen dazu gekommen. Ich mag die Flaschenform total gerne, es erinnert mich so an Malkasten, Kreativität, sich austoben und sieht irgendwie frisch und spannend aus. Der Highlighter selbst ist sehr dünnflüssig, im Auftrag wie in der Textur. Ich bin mehr der Fan von Puderhighlightern, deshalb wird er bei mir nicht zum Einsatz kommen. Erhältlich ist der Highlighter in 2 Nuancen – hier in der helleren Variante für 3,49€.

Der Eyeliner ”the dip eyeliner” ist ein klassischer Flüssigliner mit etwas dickerer Filzspitze. Erhältlich für 2,49€. Hier habe ich mir mal die Swatches gespart.

Die Lip Rital Serie war auch bereits bei der Herbst/Winter Kollektion mit dabei und wurde jetzt nochmal um drei weitere Lip Balms erweitert. Ich find sie etwas komisch in meinem Testerpäckchen, weil ich euch dazu natürlich nicht mehr Bilder wie die Verpackungsbilder zeigen kann. Leider verwende ich auch keine Lip Balms, deshalb kann ich euch hierzu nicht mehr zeigen.

Was mich dafür schon mehr begeistertern konnte ist die hey Cheeks Palette. Jetzt war ich gerade schwer am grübeln und googeln, wo ich das längliche Palettendesign schon bei solchen Paletten gesehen, aber ich habs nicht gefunden. Enthalten sind in der Palette insgesamt 6 Pfännchen mit Rouge, Highligter, Bronzer, die sich vielseitig einsetzen lassen. Der hellste Ton eignet sich zum Beispiel auch perfekt für unter der Augenbraue und die bräunlichen Produkte lassen sich auch super als Lidschatten verwenden. Ich werd sie definitiv als Reisepalette mitnehmen, denn hier kann man sich mit einer Palette viele anderen Paletten sparen.

Auch die Pigmentierung der einzelnen Produkte finde ich durch die Bank gut und sie wird auf jeden Fall bei mir zum Einsatz kommen. Bei den Swatches sieht man leider die feine Textur nicht so ganz, denn gerade die Produkte mit Schimmerpartikeln sehen wirklich sehr sehr edel aus. Erhältlich ist die Palette für 5,99€. Denke die Nuancen sind auch für jeden Hauttyp geeignet.

Eine kleine Produktrange hat essence mit der ”you better work!” Serie aufgezogen. Bereits im Herbst / Winter Sortiment gab es hierzu schon ein paar Produkte, die ich als sehr gut befunden habe und diese Serie wurde jetzt um ein paar weitere Produkte erweitert, die ich auch durchaus ganz spannend finde.

Die Tinted Day Cream war für mich das spannendste Produkt der Serie, da ich gerne solche getönten Tagescremes im Sommer verwende. Da sie nicht so deckend sind, finde ich, es ist immer ganz gut, wenn man selbst schon ein gutes Hautbild hat. Rötungen oder Pickel lassen sich damit nicht so gut kaschieren, ist aber natürlich auch nicht die Aufgabe einer getönten Tagescreme. Ich mag sie gerade bei warmen Temperaturen sehr gerne und bin auch gespannt, wie die sich noch weiter im Praxistest machen wird. Bisher hat sie mir ganz gut gefallen, sie lässt sich leicht auftragen, ist kaum spürbar auf der Haut und verleiht ihr trotzdem einen leicht bräunlichen Touch, der das Gesicht gleich etwas frischer wirken lässt. Nicht erschrecken, wenn die Creme im ersten Auftrag etwas dunkel erscheint. Sie lässt sich gut einarbeiten. Erhältlich für 3,79€ in zwei Ausführungen, bei mir seht ihr die hellere Variante.

Auch das Fixing Spray und der Eye Primer finde ich ganz spannend und werde ich noch seine Haltbarkeit bei schweißtreibenderen Aktionen testen. Lediglich mit der Mascara komme ich nicht zurecht, da sie bei mir nicht das gewünschte Volumen zaubert. Da bleibe ich meinem heiligen Gral treu 😉

Auch auf die City Paletten habe ich mich sehr gefreut, als ich sie in der Preview entdeckt habe. Insgesamt gibt es vier verschiedene Paletten mit den Themen New York, Sydney, Paris und Rio. Das Design der Paletten finde ich sehr ansprechend und erinnert mich ein wenig an die klassischen Zoeva Paletten, die ich über alles Liebe. Ich mag das handliche Format, die Lidschatten sind gut angeordnet und auch als Reisepaletten machen sie eine gute Figur.

Farbtechnisch hätte ich mir tatsächlich die New York Palette ausgesucht, aber auch die Paris Palette hätte bei mir voll ins Schwarze getroffen. Die New York Palette erinnert mich ein bisschen an Abendstimmung in New York. Irisirende Lichter, Holoeffekt, Sonnenuntergänge, die sich in den Schaufenstern spiegeln. Eine tolle Zusammenstellung aus matten und changierenden Nuancen.

Die Sydney Palette überzeugt hier eher mit erdigen Nuancen, kein Wunder, wär muss bei Sydney nicht an weite Steppen und tolle Landschaften denken? Dazu noch ein paar schimmernde metallische Nuancen – vielleicht ein paar Schlangen, die sich durch den Wüstensand wälzen?

Ich muss gestehen, ich war selber super gespannt auf die Swatches und hatte meine helle Freude damit. Ich finde beide Paletten – BOMBE! Und vielleicht gönne ich mir noch die Paris Palette. Die Pigmentierung der matten wie schillernden Lidschatten finde ich richtig richtig gut und stehen Zoeva in nichts nach. Ne, sie sind sogar mit 6,99€ auch noch halb so teuer wie Zoeva. Und ich freue mich so sehr, dass essence hier auch von dem kindlichen Design und den Plastikverpackungen gewichen ist. Von mir gibts für die Paletten auf jeden Fall eine Kaufempfehlung!

Wie gefallen euch die gezeigten Produkte? Konnte ich euch für ein Produkt begeistert, werdet ihr euch etwas davon ansehen? Habt ihr euch selbst vielleicht schon was aus der Kollektion gegönnt?

Comments

  1. Netti says:

    Die Serie heißt “you better work!”, nicht “better than work”. Das wäre ein wirklich miserabler Name. Besser als Arbeit. Wow. 😀

    1. Miss von Xtravaganz says:

      Kann passieren 😉 2019 bekommt man halt nur noch Kommentare, wenns was zu verbessern gibt! Das motiviert einen doch immer gleich weiterzumachen 😉

  2. Lila says:

    Die Rougepalette werde ich mir mal ansehen. Die City Paletten haben mich so gar nicht gereizt. Ja, Pigmentierung war toll, aber die Farben waren so gar nicht meins. Vieles war mir zu hell.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere