[Pflege] Botanicals Fresh Care – Argan & Saflor Pflegeserie für trockenes Haar

Unbezahlte Werbung / PR Sample

Ich freue mich immer, wenn ich neue Haarprodukte zugeschickt bekomme. Vor einer Weile habe ich die komplette Serie der Botanicals Fresh Care -Argan & Saflorblüte für trockenes Haar zum Testen bekommen. Die Serie besteht aus einer reichhaltigen Haarkur, dem dazu passenden Shampoo, einem Creme-Serum und einer Spülung. In meiner Haarpflegeroutine ist es auch durch aus so, dass ich immer mehrere Produkte einer Serie verwenden, deshalb hab ich mich sehr gefreut diese Serie testen zu dürfen.

Ihr kenne meine Haare ja, sie haben schon einiges mitgemacht. Die ersten Jahre habe ich sie immer komplett schwarz gefärbt, dazwischen immer mal wieder eine rote Phase und aktuell lasse ich immer meine Naturhaarfarbe herauswachsen und trage dazu eine leicht blond-beige Balayage. Aktuell bin ich eigentlich sehr zufrieden mit meiner Haarfarbe und mit der Haarlänge. Ich spiele zwar immer mal wieder mit dem Gedanken meine Haare abschneiden zu lassen, aber trau mich dann doch nicht. Dass die Haare gepflegt und gesund aussehen ist mir aber sehr wichtig. Natürlich sind die Färbegänge für meine Haare sehr strapazierend und deshalb versuche ich immer mit den richtigen Pflegeprodukten zu arbeiten, um sie nicht noch mehr zu schädigen.

Auf den ersten Blick – und das erste Waschen hat mir die Botanicals Argan & Saflor Serie sehr gut gefallen. Der Duft ist leicht süßlich, angenehm warum und fühlt sich fast wie eine Aromatherapie für den Kopf an, der Duft bleibt auch etwas in den Haaren und verfliegt nicht gleich.

Ich mag es, wenn man die Produkte aufträgt, dass auf der Kopfhaut so ein erfrischendes entspanndendes Gefühl entsteht. Ich weiß nicht, ob ihr das kennt, aber es gibt so Shampoos, die trägt man auf und fühlt sich gleich wie einem Frischekick versetzt. Ich finde, das ist bei dieser Serie sofort der Fall. Das Shampoo lässt sich gut einschämen, produziert aber nicht zuviel Schaum, für meinen Geschmack düfte es sogar etwas mehr sein. Was ich an dem Shampoo definitiv nicht mag, ist der Pumpspender! Ich brauche einfach immer mehr Produkt für meine langen Haare und bei einem Shampoo ist mir ein normaler Verschluss einfach lieber, wie ein Pumpspender, auf den ich 15mal drücken muss. Ansonsten Produkte sind alle samt frei von Silikone, Parabene und Farbstoffe.

Bei der Spülung muss ich sagen, das ist das Produkt, dass bei mir am wenigsten zum Einsatz kommt. Eigentlich generell. Ich bin bei Spülung schon seit einer Weile den Tiefenspülungen von L’oreal treu geblieben und kaufe diese immer wieder nach. Mir gefällt es einfach besser, wenn ich auf die Einwirkzeit verzichten kann und sich die Haare sofort glatt und kämmbar anfühlen. Ich finde, die Botanicals Spülung kann da bei meinen Haaren nicht so gut mithalten.

Etwas spannender fand ich dafür die Haarkur und vor allem das Creme Serum. Das Serum kommt in einem Pumpspender daher, so dass es sich leicht dosieren und in die Haare auftragen lässt. Ich muss sagen, hier stört mich der Pumpspender auch weniger, weil man einfach weniger Produkt benötigt. Das Creme Serum überzeugt mit einem Sofort Effekt, etwas davon in die Haarspitzen geben und die Haare fühlen sich sofort leicht, kämmbar und sichtbar gepflegt an. Dabei wirkt das Produkt aber nicht beschwerend. Ihr solltet allerdings nicht zuviel von dem Produkt verwenden, hier reicht bereits eine kleine Menge. Die Haare bekommen einen hübschen Glanz und von allen vier Produkten, würd ich das Creme Serum auf jeden Fall nachkaufen.

Seid ihr auch der Typ, der bei Haarpflegeprodukten gerne testet? Ich verwende meistens immer eine Serie komplett und wechsel dann zur nächsten. Richtige Highlights versuche ich gerne bei zu behalten und kaufe auch gerne mal etwas nach! Witzigerweise habe ich schon die nächste Botanicals Serie (für geschädigtes Haar) zugeschickt bekommen und bin gespannt, ob man hier einen Unterschied bei den Produkten erkennt.

Kanntet ihr die Botanicals Fresh & Care Serie bereits und benutzt sie? Lasst mich gerne wissen, wie ihr sie fandet!

Übrigens habe ich für die Fotos einen kompletten Rosenstrauss zerlegt und war ganz begeistert, wie schön es in echt aussah! Leider ist es auf den Fotos nicht ganz so gut rübergekommen, deshalb habe ich echt lange überlegt, ob ich den Beitrag überhaupt bringen soll. Aber ich hoffe, für die Kurzreview ist es trotzdem ok. Mein Badezimmer ist einfach nicht geeignet für hübsche Detailaufnahmen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere