[Travel] Ein Wellnesswochenende im Hotel Sonnhof Alpendorf

Werbung / Pressereise

Am Wochenende hieß es mal wieder Koffer packen, denn die schönste Zeit im Jahr ist angebrochen! Weihnachten! Nein, natürlich noch nicht Weihnachten, quasi fast! Eher die schönste Zeit im Jahr, die man am besten in einem wunderschönen Wellnesshotel verbringt und mit seiner Freundin ein gepflegtes Mädelswochenende verbringt und vor dem großen Weihnachtsstress noch ein bisschen die Seele baumeln lässt.

Für mich und meine Freundin Tanja ging es deswegen ins wunderschöne Salzburger Land und fast 3,5 Stunden Autofahrt von Regensburg entfernt liegt das schöne Hotel Sonnenhof im Alpendorf in St. Johann im Pongau. Schon alleine die Fahrt war sehenswert, im November hat man hier das Glück noch durch grüne Täler zu fahren, aber einen Blick auf die beschneiten Bergspitzen genießen zu dürfen.

Die Devise des Wellness & Muße Hotels lautet ”alles können, nichts müssen”. Egal, ob man lieber genießt und entspannt oder sich lieber aktiv einbringt mit Golf, Skifahren, Yoga, Wanderungen – auf jeden Fall gibt es im und um das Hotel sehr viel zu entdecken.

 

 

Auf den ersten Eindruck wirkt das Hotel sehr wie ein Traditionshaus aus Österreich, aber sobald man den Eingangsbereich betritt merkt man hier ganz schnell – Tradition trifft auf Moderne! Viele klassische Elemente aus Österreich sind im Interior gekonnt mit modernen Stilrichtungen kombiniert, ich liebe so etwas und wir haben uns sofort beim Empfang sehr wohl gefühlt! Vielleicht auch, weil Hotel Hund Polly und gleich stürmisch begrüßt hat! Da wurden natürlich die Herzen von uns zwei Hundemamas gleich weichgeklopft. Bevor es für uns ins Zimmer ging, durften wir noch an der Bar Platz nehmen, etwas die Aussicht genießen und wurden auch sogleich mit einem Begrüßungscocktail in Empfang genommen. Wohlfühlen ab der ersten Sekunde! Das Wellnesswochenende konnte starten!

 

 

Wölkchen Superior – Roomtour

Auch stimmungsmäßig kann ich euch den Zeitraum um den 1.Advent nur sehr ans Herz legen, alles ist schon schön weihnachtlich geschmückt und da ich ja sowieso immer nur schwer in Weihnachtsstimmung komme, ist das einfach die perfekte Gelegenheit sich mal ein wenig vom Alltagsstress zu erholen und schonmal auf die sogenannte ”stade Zeit” einzustimmen.

Im Hotel Sonnhof gibt es insgesamt 39 Zimmer und Suiten, die alle unterschiedlich eingerichtet sind. Wir hatten das Zimmer mit der Nummer 312, eine sogenanntes Wölkchen Superior Zimmer und sobald man die Türe aufgeschlossen hat, hat man sofort einen tollen Blick über das moderne King Size Bett. Besonders angetan hat es mir das Lichtdesign des Zimmers, das natürlich von uns sofort für eine kleine Fotosession genutzt werden musste.

Das Badezimmer befindet sich gleich hinter einer Trennwand, sowie in einem separaten Raum auch die Toilette. Das Badezimmer selbst ist mit schönen großen Fliesen in Betonoptik ausgestattet, einem großen Schminkspiegel und einer sehr geräumigen Glasdusche. Der große Waschtisch mit dem große Waschbecken hat es sogar erlaubt, dass wir uns gleichzeitig fertig machen konnten. Mir persönlich gefällt dieser moderne cleane Stil des Badezimmers sehr gut.

 

 

Neben dem Bade und Schlafbereich verfügte unser Wölkchenzimmer noch über eine überdachte Terrasse, die mit einer Sitzlounge und einem Hängesessel ausgestattet war. Dabei hat man einen wunderschöner Blick auf auf das Tal und das Tennengebirge! Perfekt um auch ein wenig im Zimmer abzuschalten, wenn sich der andere gerade fertig macht.

 

 

Frühstück im Hotel Sonnhof

Das Frühstück im Hotel Sonnhof lässt keine Wünsche übrig! Hierbei empfehle ich euch unbedingt in meine Instagram Story Highlights ”Sonnhof Alpenland” oder auf mein dazugehöriges Youtube Video zu klicken, denn dort habe ich das komplette Frühstücksbuffet für euch festgehalten. Hier findet ihr eine klassische Wurst und Käseauswahl, verschiedene Müslisorten, frisches Obst, frischen Honig, selbstgemachte Smoothies und eine reichhaltiges Brot & Semmelauswahl. Und, als ob das noch nicht reichen würde, kann das Buffetangebot auch noch durch eine zusätzliche Auswahl an Eier & Mehlspeisen (wie Waffeln, Pfannkuchen, etc) ergänzt werden. Wir ihr an meiner Frühstücksauswahl schon erkennen könnt, wurde es jeden morgen mit einer herzhaften Variante mit frischem Lachs begonnen und mit einer süßen Waffel mit frischen Erdbeeren vollendet! Das Frühstück war einfach ein Traum und perfekt um in den Tag zu starten!

 

 

Cocoon Spa & Wellness

Auch das Wellnessangebot im Hotel Sonnhof ist einfach nur beeindruckend und hier kann man getrost auch mal ein paar mehr Stunden verbringen. Insgesamt gibt es drei verschiedene Bereiche, die den Cocoon Spa ausmachen. Die Cocoon Spa Wasserwelt hat ca. 800m² mit einem kombinierten Innen- und Außenpool der ganzjährig 32°C hat. Keine Sorge, wir haben das ausgiebig getestet und sogar mit ein paar Schneeflocken lässt es sich dort super auf der Whirlpoolliege im Aussenbereich aushalten.

Und wems zu kalt ist, der kann seine Bahnen auch im Innenbereich drehen, hier besteht zumindest nicht die Gefahrt ein schneebedecktes Häubchen abzubekommen. Um den Poolbereich gibt es mehrere Liegeflächen, Himmelbetten und Liegen, die zum Verweilen einladen. Mehrere abgetrennte Räume, wie einen verdunkelten Ruheraum mit Wasserbetten oder einen kleinen Raum mit Blick auf die Berge (der ab 17 Uhr auch für Yogakurse genutzt werden kann). Das Schöne für alle, die nicht so auf FFK stehen, auch im Bereich der Wasserwelten gibt es einen Saunabereich.

Aber natürlich gibt es auch noch einen großen Saunabereich mit insgesamt 400m², der für Gäste ab 16 Jahre zugänig ist. Hier ist das Design nicht so modern gehalten, sondern eher verspielt und romantisch. Es gibt viele kleine Sitznischen, in denen man sich auch unbekleidet wohlfühlen kann. Es gibt ein etwas kühleres Whirlpoolbecken, verschiedene Saunabereiche (Finnische Sauna, Biosauna), ein Dampfbad, sowie eine Infrarotkabine. Beide Wellnessbereich sind mit Tee- und Wasserbars ausgestattet, an denen man sich auch mit Trockenobst und frischem Obst bedienen kann.

Im November war der dritte Teil des Wellnessbereichs eher nur zum Anschauen gedacht, aber über die Frühjahr / Sommermonate ist gerade die Gartenanlage des Hotel mit 1500m² echt sehenswert mit verschiedenen Liegemöglichkeiten und sogar kleinen Privathäuschen, die genutz werden können. Wir müssen wohl im Sommer nochmal vorbeikommen 😉

 

 

Nachmittagsjause

Nachmittags hat man im Hotel auch immer die Möglichkeit einer sogenannten Jause, hier werden verschiedene Kuchen und sogar eine kleine Auswahl an warmen Gerichten gereicht. Wir haben es nur einmal kurz in Anspruch genommen, als wir eine kleine Teepause eingelegt haben und bevor es für uns auf den Berg hinauf ging! Wir hatten ja fest damit gerechnet, dass im November auch schon der Schnee bis ins Tal reicht und wollten natürlich unbedingt noch ein paar Schneebilder machen. Jedoch war bei unserem Aufenthalt noch alles grün im Tal, so dass wir uns kurzerhand entschlossen haben mit der Gondel auf den Berg zu fahren.

Die Gondel ist auch nur ca. 3 Minuten vom Hotel entfernt (einfach bergab gehen) und man kann die Station nicht verfehlen. Insgesamt hat uns unser Bergausflug mit Auf- und Abfahrt für 2 Personen 42€ gekostet, was ich schon ziemlich viel finde. Aber schon alleine die Gondelfahrt mit dem herrlichen Blick über das Tal war wunderschön anzusehen.

 

 

Schneetour & Gondelfahrt

Für mich war es dieses Jahr das erste Mal, dass ich den Schnee gesehen habe! Und was soll ich sagen, ich hab ihn vermisst! Bei uns in Regensburg ist Schnee ja immer so eine Sache. Wir kennen ihn ja eher als braune Pampe neben den Fahrspuren, nur selten gibts bei uns sonnige Tage in denen der Schnee einfach nur wie Puderzucker über die Hügel schimmert. Aber das kann man sich hier total gönnen! Das volle Schneeprogramm! Natürlich auch für Skifahrer ist die Region einfach traumhaft. Wir zwei sind da schon eher etwas aufgefallen mit unserer Outfits und bewaffnet mit der Kamera. Aber es hat uns natürlich einen heiden Spaß bereitet etwas im Schnee herumzualbern. Allerdings, lange haben wir es nicht ausgehalten! Der schöne Puderzuckerschnee ist auch hier leider ziemlich kalt und schnell gings für uns wieder zurück in den verlockenende Wellnessbereich des Hotels 😀 Schnee kommt ja auch noch irgendwann nach Regensburg….

 

Vitello Tonnato / Grissini / Rucola
Tomatencremesuppe / Ginobers
Rinderschmorbraten / Bandnudeln / Marktgemüse
Nougat / Kirsche / Haselnuss

 

Dinertime – 5 Gänge Menü

Das ”á la carte” Restaurant bietet neben einem 5 Gänge Menü auch noch eine abwechslungsreiche Standardkarte, sowie eine täglich wechselnde Tageskarte. Bei unserem Aufenthalt war das klassische 5 Gänge Menü mit dabei, bei dem man mit einer Brotauswahl mit selbstgemachten Aufstrich beginnt, dann eine Variant am Salatbuffet zusammenstellen kann, sich dann zwischen einer klaren oder einer cremigen Suppe entscheiden kann. Beim Hauptgang hat man die Wahl zwischen Fisch, Fleisch und Vegetarisch und danach muss man sich auch noch zwischen zwei Desserts entscheiden.

Ich bin ja so ein Langweiler, wenns ums Essen geht, weil man bei mir immer wetten kann, dass ich die Fleischvariante wähle! Aber ich muss sagen, es war an beiden Tagen auf jeden Fall eine ausgezeichnete Zusammenstellung des Menüs. Die Salatauswahl war täglich wechselnd und sehr schön angerichtet und jeder Gang war einfach perfekt! Ich weiß, Geschmäcker sind verschieden, aber ich kann das Essen im Hotel Sonnhof ausnahmslos so empfehlen und würde sofort wieder ein Wochenenende dort verbringen!

Für euch habe ich natürlich noch ein paar Aufnahmen in bewegter Form festgehalten, deshalb würde ich mich freuen, wenn ihr auch einen klick in mein laienhaftes Youtube Video riskiert, aber für ein paar räumliche Eindrücke und gerade für die Buffetvarianten finde ich bewegte Bilder einfach besser wie Fotos!

> hier gehts direkt zum Video Sonnhof <<

Vielen Dank an das komplette Sonnhof Team für den wunderschönen Aufenthalt!

 

Hotel Sonnhof

Alpendorf 16

5600 St. Johann im Pongau

Österreich

www.sonnhof-alpendorf.at